previous arrow
next arrow
PlayPause
Slider

Mondfinsternis 2019

Am 21. Januar 2019 gab es wieder eine totale Mondfinsternis. Im Gegensatz zum Sommer 2018, war es diesmal früh am Morgen, bis hinein in die Dämmerung. Die Sichtverhältnisse waren dieses Jahr deutlich besser. Allerdings musste man früh aufstehen und auch etwas mehr frieren als im Sommer 2018.

DSC05042 Bearbeitet prev 800Mineral Mond

Das erste Bild zeigt den Vollmond bevor die Verdunklung einsetzte. Ich habe hier mehrere Aufnahmen gestackt ( in Photoshop Ebenen als Smartobjekt erstellt und Median gestapelt ) und dann Schärfe und Kontraste erhöht. Dabei würd schön sichtbar, das unser Mond nicht einfach nur eine helle Scheibe ist.

DSC03726 800Setup - Sony a6000 mit TS 432mm APO auf EQ6

Im weiteren Verlauf habe ich die Phasen bis in die totale Verdunklung aufgenommen. Als Setup habe ich eine Sony a6000 an einem TS 432mm APO Teleskop benutzt. Nachgeführt wurde das Teleskop auf einer SkyWatcher EQ6 Montierung. Diese gleicht die Erdrotation, bzw. hier die Bewegung des Mondes aus, sodas diese immer in der Bildmitte bleibt und man auch längere Belichtungszeiten nutzen kann. Das letzte Bild zeigt eine Collage der Versunklungsphasen inklusive der jeweiligen Uhrzeiten.

DSC05196 HDR Bearbeitet 3 800Collage der Verdunklungsphhasen

Say something here...
You are a guest
or post as a guest
Loading comment... The comment will be refreshed after 00:00.

Be the first to comment.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok